250ml Naturreines Pfirsichkernöl Prunus persica

Art.Nr.: NR0103.250

CHF 44,70

  • Gewicht 0.15 kg


Zahlungsweisen

Rechnung PayPal PostFinance Card PostFinance E-Finance

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

Pfirsichkernöl Prunus persica. 250ml Glasfläschchen. Ausgesuchte und geprüfte Qualität. Duftrichtung: charakteristisch, süsslich

Der Pfirsich (Prunus persica) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Prunus innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Seine Früchte werden Pfirsiche genannt und zählen zum Steinobst.

Es gibt auch einige Beschreibungen zur arzneilichen Verwendung des Pfirsichs. Beispielsweise empfahl Hildegard von Bingen die unreife Frucht samt Kernen, die Blätter, die Wurzel, das Harz und die Rinde zur äußerlichen Anwendung bei tränenden Augen, Kopfschmerzen und Gicht. Der Samen kann in großen Mengen giftig sein, da er etwa 6,5 % Blausäure abspaltendes Amygdalin enthält. Die Blätter enthalten ein verwandtes Blausäureglykosid.

Genetischen Untersuchungen zufolge wurde mindestens 6000 v. Chr. mit der Vergrößerung des Pfirsichs durch Zuchtauswahl im südlichen China begonnen, wo seine Kultur seit 2000 v. Chr. überliefert ist. Er gelangte dann über Persien nach Griechenland und in weiterer Folge durch die Römer nach Mitteleuropa.

Pfirsichkernöl wird aus den Kernen der Pfirsiche (Persica vulgaris) durch rein mechanisches Pressen ausgesuchter Kerne gewonnen (kalt gepresstes Pfirsichkernöl). Das so gewonnene kalt gepresste Öl wird in der Regel raffiniert (raffiniertes Pfirsichkernöl).

Die Steinkerne (Ölgehalt 40-50 %) werden zur Herstellung von Pfirsichkernöl benutzt. Bevorzugt wird aus den Kernen allerdings das Persipan (Marzipanersatz) gewonnen. Das kaltgepresste Pfirsichkernöl ist ein mittelgelbes Öl von charakteristischen Geruch und Geschmack, während die raffinierte Qualität eine hellgelbe bis mittelgelbe Farbe, milden Geschmack und schwach ausgeprägten charakteristischen Geruch aufweist. Pfirsichkernöl ist hoch ungesättigt, mit Schwerpunkt auf Öl- und Linolsäure. Palmitinsäure ist ebenfalls vorhanden. In den Handel kommen deshalb meist kleine Mengen. Pfirsiche sind, wie Aprikosen, nahe verwandt mit Mandeln. Dies spiegelt sich in der Fettsäurezusammensetzung des Öles wieder.

Pfirsichkernöl wird fast ausschließlich in der pflegenden Kosmetik (Seifen, Salben, Cremes) sowie in der Haarkosmetik (Shampoos) eingesetzt. In der Süßwarenindustrie wird es selten eingesetzt. Als Speiseöl wird es äußerst selten verwendet. Besonders zur Pflege von rissiger, schuppiger, reifer und trockener Haut geeignet. Pfirsichkernöl wird gerne als rückfettende Komponente in Shampoos und Duschgel, Babyöl- und Cremes bei empfindlicher, trockener, spröder, rissiger Haut - sowie bei Mischhaut eingesetzt. Es enthält ca. 30% Linolsäure, Spuren von Vitamin A, B und E. Es aktiviert die Hautfunktionen.

Downloads

Bewertung(en)

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertung schreiben